HalsWickel Zitrone

Lindernde Wärme bei Halsschmerzen, Halsentzündungen, Heiserkeit

Für Kinder ab 24 Monaten und Erwachsene

14,90 €
inkl. 19% MwSt.
Variante
Menge

Referenzapotheken
Lieferzeit 1-3 Werktage

Halsschmerzen
Sobald der Herbst kommt, plagen auch die Halsschmerzen wieder häufiger. Sie lassen sich symptomatisch mit Wärme sehr gut behandeln und lindern. Der HalsWickel Zitrone wird wie ein Schal angelegt. Zusätzlich hilfreich ist es, viel zu trinken: heißes Wasser, Salbei- oder Thymiantee – und  ansteigende Fußbäder anzuwenden. Nehmen die Beschwerden weiter zu und kommt es begleitend zu hohem Fieber oder eitrigen Punkten auf den Rachenmandeln (eitrige Tonsillitis), sollte unbedingt kompetente Hilfe in Anspruch genommen werden.

Anwendung
Eine Folie der Packung entnehmen (ggf. zuschneiden) und kurz zwischen den Händen oder mit einem Fön auf Körpertemperatur anwärmen. Die Folie angenehm eng um den Hals schmiegen, mit dem SchafWollVlies fixieren und mit einem warmen Wollschal umwickeln. Der Wickel kann während leichter körperlicher Aktivitäten getragen werden, empfehlenswert ist es jedoch, während der Anwendung Ruhe zu halten.

Anwendungsdauer und Häufigkeit
Nach Bedarf bis zu 2 x täglich, Dauer ohne Einschränkung.

Packungsgrößen und Packungsinhalt
Standard-Set: 12 WachsÖlFolien (21 x 7,5 cm), je einmal verwendbar. 1 SchafWollVlies (11x55) zum mehrmaligen Gebrauch. (PZN: 9783156)
Nachfüllpackung: 12 WachsÖlFolien (21 x 7,5 cm), je einmal verwendbar.
Klinikpackung: 108 WachsÖlFolien (21 x 7,5 cm), je einmal verwendbar. (PZN: 9783162) 

Inhaltsstoffe
Bienenwachs (cera flava, bio), Olivenöl (Oleum olivarum), ätherisches Zitronenöl (Citrus limon), Merino-Schurwolle

Kleine Kräuterkunde Zitrone
Die Zitrone ist sauer. Bei der Vorstellung, in eine Zitrone zu beißen, zieht sich alles zusammen. Das ist genau die Wirkung der Zitrone, sie wirkt zusammenziehend, adstringierend. Sie wird klassischer Weise für entzündungshemmende Anwendungen eingesetzt.

13600

Halsschmerzen
Sobald der Herbst kommt, plagen auch die Halsschmerzen wieder häufiger. Sie lassen sich symptomatisch mit Wärme sehr gut behandeln und lindern. Der HalsWickel Zitrone wird wie ein Schal angelegt. Zusätzlich hilfreich ist es, viel zu trinken: heißes Wasser, Salbei- oder Thymiantee – und  ansteigende Fußbäder anzuwenden. Nehmen die Beschwerden weiter zu und kommt es begleitend zu hohem Fieber oder eitrigen Punkten auf den Rachenmandeln (eitrige Tonsillitis), sollte unbedingt kompetente Hilfe in Anspruch genommen werden.

Anwendung
Eine Folie der Packung entnehmen (ggf. zuschneiden) und kurz zwischen den Händen oder mit einem Fön auf Körpertemperatur anwärmen. Die Folie angenehm eng um den Hals schmiegen, mit dem SchafWollVlies fixieren und mit einem warmen Wollschal umwickeln. Der Wickel kann während leichter körperlicher Aktivitäten getragen werden, empfehlenswert ist es jedoch, während der Anwendung Ruhe zu halten.

Anwendungsdauer und Häufigkeit
Nach Bedarf bis zu 2 x täglich, Dauer ohne Einschränkung.

Packungsgrößen und Packungsinhalt
Standard-Set: 12 WachsÖlFolien (21 x 7,5 cm), je einmal verwendbar. 1 SchafWollVlies (11x55) zum mehrmaligen Gebrauch. (PZN: 9783156)
Nachfüllpackung: 12 WachsÖlFolien (21 x 7,5 cm), je einmal verwendbar.
Klinikpackung: 108 WachsÖlFolien (21 x 7,5 cm), je einmal verwendbar. (PZN: 9783162) 

Inhaltsstoffe
Bienenwachs (cera flava, bio), Olivenöl (Oleum olivarum), ätherisches Zitronenöl (Citrus limon), Merino-Schurwolle

Kleine Kräuterkunde Zitrone
Die Zitrone ist sauer. Bei der Vorstellung, in eine Zitrone zu beißen, zieht sich alles zusammen. Das ist genau die Wirkung der Zitrone, sie wirkt zusammenziehend, adstringierend. Sie wird klassischer Weise für entzündungshemmende Anwendungen eingesetzt.

Vielleicht gefällt Ihnen auch